„Satsang-Ebenen“

 

Eine kurze LOC Beschreibung,

der meisten Satsang-Lehrer, spirituellen Lehrer, „Leerer“ etc.:

LOC 500-599:

… Spiritualität erscheint, vertieft sich, ein Weg tut sich auf, Wege vergehen, Hoffnung und Sehnsucht steigen, oder verlagern sich in seltenen Fällen auch wieder, dennoch der „klassische Sucher“ …
… hat vielleicht schon so manche Kundalini Erfahrung gemacht, oder sonstige spirituelle Gipfelerfahrungen, ist aber immer wieder dort, oder noch tiefer, frustrierter wieder gelandet … als von wo er startete …
… wird von dort gelehrt, dann handelt es sich um übernommenes, „hören sagen“ Wissen, oder Interpretation von Teilerfahrungen … das Ziel bleibt Transformation, oder Erwachen …

LOC 600-699:

… der LOC der meisten heutigen Satsang-Lehrer … der „klassische Finder“ … das Nicht-Selbst ist erkannt, man ist No-Body und jeder Andere ist ebenfalls No-Body … es IST was Erleuchtung genannt werden kann, dennoch ist es NUR ein Shift … von da ist ein Jemand im Körper zu da ist ein Niemand im Körper … in diesen LOCs greifen aber noch stark die Programme des „Weges“ dort hin und die Konditionierung … Desillusionierung ist meist geschehen, jedoch noch lange keine Dekonditionierung … es finden sich äußerst selbstlose liebevolle Satsang-Lehrer, DER „Weltenretter“ schlecht hin, oder sehr auf diese als das Höchste vermutete Erfahrung, bezogene, die dann NUR Neti-Neti (Nicht-dies-und-nicht-das) von sich geben und alles nur verneinen … selbst oft den eigenen, wenn auch scheinbaren Weg, zu dieser Erkenntnis … diese Energien spürt man (später) sehr deutlich, denn sie sind aufdringlich, bei jedem Gespräch dabei und lassen keinen noch so kleinen Thread auf Facebook aus, um zu widersprechen, oder auf das Nicht-Selbst zu verweisen und „kleben“ an jedem Wort … es gibt gar kein Ziel, denn man/frau wähnt sich am Ziel, oder noch verbissener, ALS das Ziel …

LOC 700-799:

… hier wurde aus dem Nicht-Selbst, dessen Erfahrung meist eher leer und EBEN auf das NICHT-Selbst, auf die neue „Wahrheit“ bezogen ist, der Schritt in das viel verzückendere „kosmische Selbst“ ERfahren … hier ist die Erfahrung es gibt nur Gott, oder nur Energie, oder nur „DAS Licht“, oder „DIE Liebe“, oder nur das Universum … ALLE/S ist/sind Gott … vom Nicht-Selbst in die Fülle des kosmischen Selbst … jedoch NUR „Ich“ habe ES erfahren und realisiert und da sind aber noch Andere, bei denen es so nicht ist … hier wird dann geSCHIEDEN … NICHT nur zwischen erleuchtet und nicht erleuchtet, sondern auch noch in „das kann sowieso nicht geändert werden“ und war meine „einzig und nur für mich, da ja nur „ICH“ als Gott existiere Erfahrung“ … oder er/sie wird zum „Wegemacher“ … gebiert Systeme, Methoden, Techniken, spirituelle Sanghas, Movements, um sich selbst, ALS die scheinbar „Anderen“ zu helfen …
… der Satsang ist hier nicht unbedingt reiner, aber man merkt doch, dass der Schritt über den meist verbissenen Miesepeter (ganz egal ob Selbst- und/oder Welt-Verneiner; oder Möchte-gern-Retter“  LOC 600er Lehrer, erfolgt ist und man je nach Weg und Herkunft, halt mehr zum spirituellen Lehrer/“Retter“, oder zum Entleerer/“Erlöser“ wird …
… dennoch bleibt in jedem Fall, entweder die eher „wohlwollend kraftvoll schwingende Aura/Ausdruck“, oder selten, die „vernichtende Aura/Ausdruck“, aber in jedem Fall bezogen, „Ich“ erleuchtet (oder was auch immer) und DU nicht …

LOC 800-899:

… hier finden sich so gut wie keine Lehrer unserer Zeit, denn hier vergisst und verdaut man/frau den Kram der 500-799 und hält meist das Maul, oder/und sitzt in der Höhle … die „Aura/Ausdruck“ wird vom Scheinheiligen, oder Hetzer und Ketzer, zum sich selbstgenügenden, in sich „heilig Vollständigen“ … der/die/das „Geliebte“ wurde als „ICH BIN das SELBST“ erfasst … gibt es von hier Satsang, erscheint dieser als sehr weise …

LOC 900-999:

… auch hier ganz wenige Lehrer unserer Zeit … noch ein wenig übergebliebene Kontrolle, oder die Fixierung auf Kontrolle, beschränkt und verhindert LOC 1000 … hier ist No-Mind … und der natürliche Zustand Mensch wird wieder immer stärker ERfasst und GElebt … Spiritualität findet spätestens hier ihr endgültiges Ende, ALS eine besondere Erfahrung, ALS etwas Aufgesetztes … ALLES IST … und ist natürlich …

LOC 1000:

… ist nicht das Ziel, es ist eher DER Ort, den DU niemals verlassen hast, jenseits von Kontrolle und ALLEN Ideen … selbst das Konzept Raum und Zeit, ALS eben das einzige Konzept, das die imaginäre Reise der LOCs 0-999 überhaupt erst mal ermöglichte, wird durchschaut und somit transzendiert …
… aus Satsang wird ein gemütliches Gespräch, ein SEIN mit Freunden, die Heiligkeit ist gegangen und gerade DAS macht das Leben, wie auch immer ES ERscheint, zum Ausdruck von Heiligkeit, dies kann dann im „Satsang“ geteilt werden … kein Selbst, keine Welt, oder keine Anderen sind mehr zu befreien … Freude und Akzeptanz auch IM Widerstand ergeben plötzlich Sinn … der Kampf ist gegessen, der gesamte „spirituelle Müll“ verdaut … und DU bist DAS … das Absolute ALS Erscheinung Welt …