LOC 800-899

Undenkbare Hingabe: LOC 800 bis 899

Ich spreche über die LOC 800, weil sie ein wichtiger Teil der kompletten Landkarte des Erwachens sind. Die heutigen nicht-dualen Realisierenden rasen oft durch den LOC 800. Meine Forschung zeigt, dass diese Station durchlebt wird, obgleich es manchmal nur ein paar Tage, Wochen oder Monate sind.

Du wirst diese spirituelle Stufe vielleicht nicht einmal registrieren. Du wirst deinen Übergang in und aus dem LOC 800 vielleicht gar nicht bemerken. Aber in meinem Dialog mit neuen Realisierenden, welche sich in dieser Ebene befinden oder gerade hinein gewechselt haben, die sprechen über eine Erfahrung von göttlicher Erscheinung, transzendentaler Liebe, ultimativer Verschmelzung. Vielleicht passiert es auch im Traum oder während einer Meditation oder auf einer anderen Art und Weise.

Der Einfluss von Quantenphysik auf unser Bewusstsein hat eine neue Türe geöffnet, im Hinblick auf wissenschaftliche Bestätigung von nicht-Dualität, welche für die Religionen aus der Vergangenheit nicht existiert hat. Wer weiß, was der große Mystiker St. John of the Cross (LOC 878) realisiert hätte, wenn er unsere heutigen Möglichkeiten hätte.

Wenn du keinem traditionellem religiösen Pfad folgst oder einem Bhakti Pfad der Liebe und Hingabe, hast du eine gute Chance, dass du einfach durchrauscht durch diese Ebene und gleich in die LOC 900er stößt. Aber auch wenn, wirst du auf irgendeine Art und Weise diese Station erfahren. Andere werden hier stehenbleiben und es als die ultimative Realität betrachten. Ich werde beide Szenarien in diesem Kapitel betrachten.

Ich betone die nicht-duale mystische Hingabe an Gott in diesem Kapitel. Die meisten Personen, die ich in den LOC 800ern fand, sind berühmte andächtige Mystiker. Aber die Hingabe an einen Guru kann auch ein Hindernis sein. Es hält dich auch fest in dem LOC 800.

Triffst DU Buddha entlang des Weges, töte ihn 

Die LOC 800er waren früher viel populärer. Als ich zuerst auf die LOCs der heutigen non-dualen Lehrer schaute, fand ich die meisten in den 600ern, manche waren in den 700ern und eine handvoll in den 1000ern. Aber ich hatte Schwierigkeiten moderne Weise zu finden, welche in den LOC 800 verweilten.

Als ich mir die großen historischen Mystiker anschaute, die spirituellen Giganten der Vergangenheit, fand ich viele mit LOCs in den 800ern. Unter ihnen waren der berühmte christliche heilige St. John of the Cross (LOC 878) und St. Teresa of Avila (LOC 840).

Es dämmerte mir, dass sie in dieser Ebene stabilisierten, weil ihr spiritueller Weg die Anbetung, das Gebet und die Hingabe war. Im Osten ist es der Weg des Bhakti, der Weg der Liebe, Andacht, Dienen und Hingabe. Es ist der Weg des Herzens. Diese Idee bestätigte sich als ich die zeitgenössische Mystikerin Bernadette Roberts (LOC 854) locte. Ihr devotionales nicht-duales Erwachen, beschrieben in „Die Erfahrung des Nicht-Selbst“ bestätigt, dass sie nicht über ihre göttliche Vereinigung hinausgehen wollte.

Ich sage nicht, dass du deinen Glauben aufgeben musst oder Gott den Rücken zuwenden musst, um das Absolute zu realisieren. Meister Eckhart (LOC 1000), der größte aller mitteralterlichen Mystiker, machte den berühmten Ausspruch „Ich bete zu Gott, damit er mich von Gott befreit, denn sein bedingungsloses Sein geht über Gott und allen Differenzierungen hinaus“.

Das „bedingungslose Wesen“, welches Eckhart meint, ist das höchste Selbst, das Absolute. Der natürliche Zustand erscheint, nach der Stabilisierung im „kein-Mind“. Es wird manchmal „Sahaja“ genannt.

Du kannst ein Christ, ein Jude, ein Hindu, ein Muslim sein und Gott lieben und trotzdem das Absolute (LOC 1000) realisieren. Wahr ist auch, du wirst Gott trotzdem töten müssen. Aber was du tötest, ist eigentlich nicht Gott. Es ist dein Konzept von Gott. Es ist nur mind stuff.

Du kannst die ultimative Realität nicht umbringen, die höchste transpersonale Gottheit.

Es kann nicht sterben. Konzepte sterben. Gedanken sterben. Ideen sterben. Glauben stirbt. Die Realität stirbt nicht. Ein wahrer Gott kann nicht sterben. Nur ein erfundener Gott stirbt. Wenn du einen Gott töten kannst, dann war es nicht wirklich Gott.

Es ist in diesem Sinne, dass ich das ZEN Sprichwort schreibe :“Wenn du Buddha entlang der Straße triffst, töte ihn“ Es wird dem ZEN Meister Linji zugerechnet, Gründer der Rinzai Sekte des Zen Buddhismus.

In der Zeit, wenn du LOC 800 erreichst, hast du bereits viele Buddhas entlang des Weges getötet. Solange du nicht den ganzen Weg Richtung LOC 1000 gehst, bist du in die Falle des „perfekten Anderen“ gegangen. Dieser Andere ist perfekt, weil er göttlich ist und er eine Verkörperung der Liebe ist. Das macht diese Falle so perfekt.

Diese Geliebten bringen dir Heilung deiner tiefsten Wunden. Aber solange du getrennt bleibst von diesen Geliebten, verpasst du ihr oder sein größtes Geschenk. Das Abschiedsgeschenk ist, dass du dieser Geliebte bist. Du realisierst „Ich bin der Geliebte“. Ich bin das.

Erlaube dir selbst geliebt zu werden. Erlaube dir selbst geheilt zu werden. Bleibe eine Zeit lang und genieße die Früchte deiner Arbeit. Verbleibe im Gefühl des reinen „Ich bin“. Das ist über dem kosmischen „Ich Bin“ der LOC 700, wo du dich wie das Universum fühlst. Diese reine Göttlichkeit „Ich Bin“ ist ein Zustand der Ganzheit, der in sich das Yin und Yang Potential des Universums trägt. Es ist der kosmische Samen.

Er ist vor dem Universum, und doch vergiftet für die Manifestation. Es ist der essentielle Samen der Manifestation. Es ist die göttliche Expansion am Rand der explosiven Kraft. Glückselig in dem verweilend ist es die perfekte ursprüngliche Dualität, ultimativ ursprünglich Mutter-Vater.

Verführerisch, wunderschön und scheinbar perfekt, diese Wohnstätte der Liebe ist nicht dein letzter Aufenthaltsort. Es ist nicht dein spirituelles Zuhause. Da ist noch immer der Schleier der LOC 900, wo du weißt, dass du das Selbst bist aber die Welt noch nicht vollständig erlöst hast. Danach kommt der finale Schritt in die volle Umarmung des Absoluten.

Dieses essentielle „Ich bin“ ist sehr subtil nach außen gerichtet. Es ist so nahe am Absoluten (LOC 1000), aber diese Distanz ist weiter als es scheint. An diesem Platz ist die perfekte Liebe, aber diese Liebe will sich selbst ausdrücken, um sich als die grenzenlose Großzügigkeit des unendlichen Universums zu offenbaren. Es kann es nicht erwarten, die Party zu starten !